Demokratie und Partizipation

„Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.“

Pfadfinderarbeit im BdP zeichnet sich dadurch aus, dass viele junge Menschen in Ämtern und Führungspositionen sowie bei kurzfristigen Aufgaben Verantwortung übernehmen und mit viel Motivation und ehrenamtlichem Engagement gemeinsam das Leben in Stamm, Land und Bund gestalten.

„Demokratische Mitwirkung ist für uns ein durchgängiges Prinzip, in allen Stufen und auf allen Ebenen. In der Gruppe und im Stamm hat jedes Mitglied eine Stimme. Mit der Stimmabgabe ist es nicht getan. Die Gruppenleitungen ermutigen alle, sich aktiv zu beteiligen und schaffen dafür geeignete Gelegenheiten und Lernmöglichkeiten. Wir bieten mit unserer Arbeit einen Rahmen an, den die Mitglieder mitbestimmen, selbst ausgestalten und verändern können.“

So steht es in unserer Pädagogischen Konzeption.

Im BdP hat jedes Mitglied das Recht, sich einzubringen und sich für die Verwirklichung seiner Ideen einzusetzen. Darum gibt es demokratische Gremien auf allen Ebenen. Für Meuten und Sippen gibt es den Ratsfelsen oder den Sippen- oder Gildenrat. Im Stamm finden regelmäßig Stammesräte und Stammesversammlungen statt. Auf Landesebene könnt ihr eure Interessen auf der Landesversammlung vertreten.

Doch nicht nur innerhalb des Verbandes, auch nach außen hin, also in der Gemeinde, im Stadtteil, in der Stadt und im Bundesland beteiligen sich Pfadfinderinnen und Pfadfinder an demokratischen Mitbestimmungsstrukturen – sei es das Eintreten für die eigenen Rechte als Kinder und Jugendliche, für eigene Räume als Jugendverband oder gegen Umweltverschmutzung.

  /